Kategorien Archiv für Blog

Jagdinstinkt Mann wecken

Du hast endlich einen netten Kerl über eine Dating App oder auch auf einer Party kennengelernt. 

Du bist sehr freundlich zu ihm, schreibst ihm fleißig WhatsApp nach dem ersten Date, aber so richtig kommt der Kerl nicht aus den puschen. 

Woran kann das liegen ? Liegt es an mir, fragst du dich? 

Es könnte daran liegen, das du den Jagdinstinkt beim Mann nicht geweckt hast?
 Ja, auch im Zeitalter der Gleichberechtigung ticken wir Männer, unbewußt noch in der Steinzeit. 

Viele Männer mögen es nicht so, wenn es ihnen die Herzensdame zu einfach macht und sie sich nicht anstrengen müssen. Wir möchten immer noch erobern, der Jäger muß in uns geweckt werden. 

Jetzt stellst du dir als Frau natürlich die Frage: Wie kann ich den Jagdtrieb beim Mann wecken, damit er mehr Interesse an mir zeigt und sich auch in mich verliebt

Für eure Kennenlernphase heißt das:
Der Mann will beim Kennenlernen gerne den aktiven Teil einnehmen, heißt z.B. Treffen /Aktivitäten vorschlagen, dich evtl. zum Essen einladen (vor allem die etwas älteren Semester) 

Gönne ihm am besten das offensive Jagdverhalten, auch wenn du eine selbstbewußte Frau bist, er wird es dir mit gesteigertem Interesse danken. 

Ansonsten kann es sein, das der Typ das Interesse an eurem Flirt verliert weil für ihn der Reiz und die Spannung fehlt.

Wie du am besten den Jagdinstinkt beim Mann wecken kannst und welche Fehler du unbedingt vermeiden solltest, erfährst du in diesem Artikel

Foto: konradbak Adobe

Warum den Jagdinstinkt beim Mann wecken?

Vielleicht hast Du Dich schon mal gefragt, warum dieser Typ sich auf einer Party oder beim zweiten Date zurückhaltend verhält und sich so gar nicht um dich bemüht.
Dabei hast du gleichzeitig aber das Gefühl, dass du schon sein Typ bist und ihr gut zusammen passen würdet. 

Grund für seine Verhalten ist es oft, dass Du den Jäger in ihm nicht wecken konntest. 

Doch warum ist es für Frauen so wichtig, den Jagdtrieb im Mann zu wecken? 

Wir leben zwar in einer gleichberechtigten Gesellschaft, wo auch der Mann weiß, das eine Frau die Initiative beim Flirten und kennenlernen ergreifen kann. 

Tief in uns, schlummern aber noch die alten Jagdinstinkte die uns lange geprägt haben. Es ist oft ein unbewußtes Verhalten, worüber sich der Mann gar nicht klar ist. 

Gehe als selbstbewußte Frau, am besten auf das Jagdverhalten ein und lasse dem Mann seinen Spaß. Es ist die beste Methode einen Mann zu verführen und um ihn an sich zu binden. 

Jagdinstinkt im Mann wecken: 6 Tipps, wie du das Interesse weckst

Wie schaffe ich es jetzt als Frau den Jagdinstinkt des Mannes so zu wecken, das er am besten verrückt nach mir wird.  

Auf den Punkt gebracht, heißt es für dich, du mußt eine gewisse Spannung zwischen Euch aufbauen. 

Dies erreichst du am besten mit einer guten Mischung aus Nähe bzw. Vertrautheit schaffen und Distanz, nach dem Motto

"Willst du gelten, mach dich selten", ( ein bekanntes Sprichwort)  

Wer immer nur erreichbar ist, sich sofort meldet und immer Zeit hat, wird schnell uninteressant und gerade in der Kennenlernphase wird es dann für den Mann schnell langweilig.

Andererseits mußt du dem Kerl auch signalisieren, das du ihn magst. Sende ihm Flirtsignale, dass Du zwar Interesse an ihm hast , aber er sich trotzdem anstrengen muss, um Dich zu erobern. 

Diese Mischung weckt beim Mann garantiert den Jagdtrieb und er wird dich auf Armen tragen???? 

Konkret erkläre ich dir nachfolgend die wichtigsten 6 Tipps:

Weitere Infos hierzu: Wie verhalte ich mich nach dem ersten Date

1. Verführe den Mann mit deiner Mimik und Gestik

Wir Menschen nehmen unbewusst stark die Körpersprache unseres Gegenübers wahr und deuten diese! 
Achte darauf, beim ersten Date oder Zusammentreffen mit deinem Traummann, dass du eine offene Körpersprache ausstrahlst.

In den allermeisten Fällen passiert eine zugewandte Körpersprache automatisch, wenn ihr Euch beide sympathisch seid, aber man kann es zumindest auch zeitweise steuern. 

Folgende nonverbale Signale zeigen dem Mann Interesse und wecken den Jagdtrieb beim Mann:

Foto: eric

Offene Körpersprache

Setze dich zugewandt zu deinem Partner und bitte nicht in 2 Meter Entfernung! Verschränkte Arme oder der häufige Blick aufs Handy, sind z.B. Signale für Desinteresse!

Lächeln

Angelächelt zu werden ist eines der häufigsten Flirtsignale. Dabei solltest du vor allem auf die Art wie du lächelst achten. Je verführerischer, intensiver und wärmer das Lächeln ist, desto eindeutiger empfindet der Mann es als Flirtsignal.

Augenkontakt

Schaue den Mann öfter intensiv in die Augen, das ist immer ein eindeutiges Flirtsignal und ein Zeichen von Interesse. Dein Gesichtsausdruck sollte dabei warm und verführerisch sein, meist passiert das eh unbewußt, wenn dich der Mann interessiert. 

Körperkontakt herstellen

Verringe bei eurem Treffen, z.B. im Restaurant, den Abstand zu ihm. Ein Abstand größer 50 cm empfinden wir Menschen meist als Sicherheitsabstand. Tauche in den Bereich ein.
Du kannst, als mutige Frau, auch mal deine Hand auf seinen Arm legen und seine Reaktion testen.


Natürliche Frau

2. Bleibe immer authentisch

Die besten Verführungstechniken, die auch länger wirken, sind den eigenen Typ und seine Persönlichkeit rüber zu bringen!

Sei authentisch mit deinen Worten, deiner Gestik und Mimik!

Damit überzeugt du vielleicht nicht jeden Mann, aber die zu dir passen! Trage Kleidung und lege Parfüm auf, was zu dir passt und womit du dich wohlfühlst!

Wenn dir ein Mann gefällt, wirst du auch automatisch deine Körperhaltung auf den Mann einstellen, das können wir gar nicht beeinflussen!

Der Mann wird das unbewußt bemerken und wahrnehmen. Das funktioniert aber am besten, wenn du dich in der Rolle als Frau fühlst und nicht verstellst!  

3. Wecke sein Beschützerinstinkt / Helfer in ihm 

Männer geben auch gerne den Beschützer und Helfer für das "schwache" Geschlecht. Deshalb kommt ein Kompliment in diese Richtung bei Männer auch gut an.

"In deinem Armen fühle ich mich sicher und so geborgen" spricht den Beschützer im Mann an. Das Kompliment zeigt ihm, dass er Sicherheit und Souveränität ausstrahlt, ein tolle Anerkennung und ein Auslöser für den Jagdinstinkt beim Mann. 

Gerne werden wir auch als Handwerker anerkannt bzw. gefragt, z.B.: "Den IKEA Schrank hast du aber super aufgebaut, hätte ich so nicht geschafft"

4. Mache dich rar 

Wenn du immer verfügbar bist und oft Zeit hast, wirkst du auf den Mann schnell langweilig und er wird das Interesse verlieren. Auch wenn dies von der Frau ganz anderes gemeint ist.

Besser ist es zu signalisieren, das du auch andere Interesse im Leben besitzt. Gehst du regelmäßig zum Sport, hast du feste Abende mit Freundinnen, oder brauchst du auch mal Zeit für dich. Verbringe auch mal ein Wochenende mit einem Yoga Kurs. Zeige dem Mann, das du nicht immer Zeit hast, sondern auch deine eigenen Interessen. Er wird dich dann schneller vermissen. 

5. Ein interessantes Geheimnis hüten

Laut einer Parship Umfrage fühlen sich z.B. 25% von Frauen mit einer guten Figur angezogen, 34% mögen geheimnisvolle Frauen! 
Bei den 34% wird wahrscheinlich immer noch der Jagdtrieb beim Mann geweckt, wir lieben Geheimnisse. 

Sei bei deinen Dates etwas geheimnisvoll und breite nicht gleich dein ganzes Leben vor dem Mann aus. Bei Tinder habe ich z.B. folgenden Spruch im Online Profil gelesen:

"Ich lasse einen Mann (niemals) in einem schlechteren Zustand zurück, als ich ihn vorgefunden habe????"

Der Spruch ist geheimisvoll und wird das Interesse und Rückfragen des Mannes wecken. Was meint die damit?  Für eine Profilbeschreibung einer sehr guter Spruch. 

In der Kommunikation per WhatsApp könntest du schreiben:  "Ich hatte gerade ein spannendes Erlebnis bei der Arbeit. Erzähle ich dir heute Abend mal????"  Damit signalisierst du einerseits Interesse, weil du an ihn denkst, andererseits spannst du den Mann aber auch etwas auf die Folter. 

6. Deine Weiblichkeit herausstellen 

Wichtig ist m.E. auch das richtige Maß beim Outfit zu finden, eine weit aufgeknöpfte Bluse wirkt bei den meisten Männer nicht unbedingt anziehend, sondern damit wird die Frau schnell in eine Ecke gestellt und abgestempelt.
Es ist sicher eine gute Mischung aus Make-Up, Parfüm und Kleidung, die den Jagdtrieb bei Männern weckt. Zeige nicht alles, aber betone deinen Typ.

Generell solltest du dich nie verstellen, trage das, worin du dich wohl fühlst, damit kommst du authentisch und natürlich rüber, zwei große Verführungsschlüssel!  

Jagdtrieb im Mann wecken: Vermeide diese Fehler!

Du konntest bisher als Frau bisher den Jagdtrieb beim Mann NICHT wecken!?

Einer der häufigsten Fehler und weiter oben schon erwähnt, ist es dem neuen Date es zu leicht zu machen. 

Vermeide unbedingt diese Verhaltensmuster, wenn Du den Jagdinstinkt beim Mann wecken möchtest: 

  • Ihn, über den Tag verteilt mit Nachrichten zu überhäufen
  • sofort auf jede Nachricht antworten
  • zu viele Fragen über sein Leben, Einstellungen und sonst was stellen
  • andauernd von selbst nach dem nächsten Treffen fragen
  • zu viel Gefühl zeigen, indem du ihm ständig Komplimente machst, liebe Emojis sendest. 
  • allzu offenherzig und viel über Dich und Dein Leben erzählst 


Was, wenn sein Jagdtrieb NICHT geweckt wird?

Der Kerl zeigt trotz der obigen Versuche von dir seinen Jagdtrieb zu wecken, kein Interesse an dir. 

Das schmerzt natürlich, aber passiert. 

Entweder hat der Typ dann wirklich kein Interesse an dir, z.B. wenn er sich auch nicht mehr meldet oder er ist einfach zu schüchtern. 

Wenn du eine Schüchternheit vermutest, kannst du einen Gang zurückschalten und die Kennenlernphase etwas langsamer angehen. Versuche auf sein Tempo einzugehen, wenn du spürst, dass er Interesse an dir hat, aber es (noch) nicht so zeigen kann.

Wenn der Mann kein Interesse zeigt nimm das nicht zu persönlich!  
Du kennst die Gründe für sein Desinteresse nicht, das können Gründe sein, die gar nicht bei dir liegen, z.B. eine nicht verarbeitete Beziehung, andere Schwerpunkte im Leben, Ziellosigkeit, etc. 

In so einem Fall heißt es für dich: Aufstehen, nach vorne blicken und weitersuchen! 

Autor des Artikels: Frank Hückinghaus

1. Februar 2022